Peer werden

Du hast Interesse am Projekt SALAM mitzuarbeiten?

Du möchtest gerne wissen, wie du als Peer in einer Aidshilfe im Bereich HIV/STI Prävention mitarbeiten kannst?

In einem zeitlichen Rahmen von etwa drei Monaten erhältst du eine umfassende und praxisnahe Qualifizierung, damit du anschließend als Peer einsteigen kannst.

Die Schulung findet an zwei Wochenenden sowie an zwei zusätzlichen Tagen statt. Die Teilnahme ist kostenfrei, jedoch ist die Zahl der Teilnehmer*innen begrenzt.

Voraussetzungen für die Teilnahme an der Schulung sind:

  • eigene Migrationserfahrung
  • Erstsprache in Englisch, Französisch, Arabisch, Farsi oder einer anderen Sprache
  • Sprachkenntnisse in Deutsch

 

Jetzt weitere Infos anfordern

 

Schulungsinhalte:

Interkulturelle Sensibilisierung

Erfahrungen mit dem Kulturbegriff, eigene Identität, Eigen- und Fremdwahrnehmung, Vorurteile und Diskriminierung.

Gesundheit / Krankheit

Kenntnisse über allgemeine Gesundheit, das Gesundheitssystem in Deutschland, Verhütungsmittel und Schwangerschaft.

STIs und HIV

Wissensvermittlung über sexuell übertragbare Infektionen (STI), HIV und AIDS weltweit, Lebenswelten von HIV-positiven Menschen, rechtlichen Aspekten zu HIV, Testmöglichkeiten.

Sexuelle Vielfalt

Sensibilisierung für Sexualität und Sprache, sexuelle Selbstbestimmung, Geschlechterrollen, sexuelle Identitäten.

Nach der Schulung

Nach erfolgreichem Abschluss deiner Schulung erhältst du ein Teilnahmezertifikat. Dann kannst du bei deiner Aidshilfe vor Ort mitarbeiten. In ihrem Auftrag entwickelst du eigene Präventionsveranstaltungen. Diese können an verschiedenen Orten wie z.B. in Schulen, Wohngruppen, Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete, Kulturvereine oder Kirchengemeinden durchgeführt werden.

Hast du Interesse und Lust mitzuarbeiten oder weitere Fragen?

Dann melde dich bei der AIDS-Hilfe Baden-Württemberg e.V. telefonisch unter +49 711 88 78 34 00 oder per Mail bei Maike unter info@aidshilfe-bw.de